Welches sind die günstigsten Privatjets?

Vermietung von Privatjets
seit 1991

8.500
verfügbare Fluggeräte

35.000
durchgeführte Flüge

mehr als 100.000
Fluggäste

4,9/5
Kundenzufriedenheit

100 %
CO₂-Kompensation

Die Geschäftsfliegerei und Privatjets leiden unter vielen Vorurteilen. Reisen im Privatjet ist nicht nur etwas für Prominente oder Fußballer! Und das kann durchaus erschwinglich und manchmal sogar rentabler sein, als sich für Strecken mit Verkehrsflugzeugen zu entscheiden. Wenn Sie sich für eine kostengünstige Lösung entscheiden möchten, sollten Sie sich für das Mieten kleinerer Geschäftsjets mit einem hohen Preis-Leistungs-Verhältnis entscheiden. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, kostengünstig mit dem Privatjet zu reisen, wie z. B. Leerflüge oder Gruppenflüge, AEROAFFAIRES bietet Ihnen eine Auswahl an günstigen Privatjets, die Sie mieten können.

Allerdings muss man zwischen öffentlichem und privatem Transport unterscheiden. Diese Top-Liste der günstigen Privatjets enthält natürlich nur Geschäftsjets, die im öffentlichen Personenverkehr eingesetzt werden, und nicht für die Touristen- oder Freizeitfliegerei (Privattransport).

Piper Seneca

Die Piper Seneca PA 34 ist ein zweimotoriges Flugzeug. Dieses Flugzeug ist eines der leichtesten Flugzeuge, die zum Mieten zur Verfügung stehen. Auch wenn er in der Geschäftsluftfahrt kaum genutzt wird, ist es durchaus möglich, ihn zu buchen. Die Kosten pro Stunde betragen etwa 450€. Rechnet man den Preis für die Besatzung hinzu, ergibt sich ein günstiger Tarif für die 6 Passagiere, die mitfliegen können. Dieser Jet ist auf kurzen Distanzen sehr effektiv. Den seine Flugreichweite beträgt 1.350 km. Sie können dann ohne Bedenken Strecken wie Nantes Genf oder Paris – Lyon fliegen.

PIPER PA 34 SENECA
PIPER PA 34 SENECA

DIAMOND DA 62

Sie gehört zu den kleinsten Privatjets, die man mieten kann. Die Diamond DA 42 kann 3 Passagiere in ihrer Kabine befördern. Sie verfügt über einen Aktionsradius von 1.800 km. Damit kann sie kurze regionale Strecken zurücklegen. Der Vorteil von kleinen Privatjets und der Geschäftsfliegerei im Allgemeinen ist, dass Sie Zugang zu zehnmal so vielen Flughäfen haben wie in der kommerziellen Luftfahrt. Mit der Diamond DA 42 können Sie z. B. von Clermont-Ferrand nach Saint-Malo fliegen! Dieses Geschäftsflugzeug ist ab einem Preis von 500 € pro Stunde zu haben.

DA 42 Twin Star-1
DA 42 Twin Star-1

Citation M2

Die Citation M2 des Flugzeugherstellers Cessna ermöglicht schnelles, kostengünstiges und effizientes Reisen. Das Innere der Kabine ist geräumig und designorientiert. Sie bietet bis zu 7 Passagieren Platz und hat eine maximale Reichweite von 2.900 km. Dieser kleine Privatjet ist aufgrund seiner Zuverlässigkeit und Sicherheit sehr beliebt. Außerdem ist die Citation M2 der Nachfolger und die vergrößerte Version der Citation Mustang, deren Ruf nicht mehr zu überbieten ist! Die M2 verfügt also über alle Verbesserungen und wichtigen Vorteile, die auch die Mustang aufweist. Was den Preis betrifft, so sinkt der Preis für einen Privatjet, je mehr Personen an Bord sind, und Sie kommen in den Genuss eines günstigen Fluges.

Preisbeispiele für verschiedene Strecken bei 7 Passagieren:

VonParis nach Ajaccio: ab 6.750 € (also ab 965 € pro Person)

Von Paris nach Genf: ab 4.200 € (also ab 600 € pro Person)

Citation M2 Cessna
Cessna Citation M2 – Bildnachweis: Cessna

Citation Mustang

Er gehört zu den beliebtesten Privatjets für kurze Strecken in der Geschäftsluftfahrt. Die Citation Mustang ist ein sicherer Wert und hat ein konkurrenzfähiges Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Tat entscheiden sich viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die sich in der Entwicklung befinden, für diese Transportart, da sie sowohl Zeit als auch Geld spart. Die Citation Mustang gehört zur Kategorie der ultraleichten Privatjets. An Bord können bis zu 4 Passagiere in einer komfortablen VIP-Kabine Platz nehmen. Ein weiterer Vorteil dieses Privatjets ist auch, dass er auf kurzen Landebahnen landen kann. Dies verschafft ihm Zugang zu vorteilhaften Flughäfen wie Saint Tropez La Mole.

Preisbeispiele für verschiedene Strecken bei 4 Passagieren:

VonGenfnach Lyon: ab 10.000 € (also ab 2.500 € pro Person)

Von Paris nach Genf: ab 12.000 € (also ab 3.000 € pro Person)

Privatjet Citation Mustang - AEROAFFAIRES
Bildnachweis: Cessna – Textron Aviation

Piaggio Avanti

Der sogenannte „Ferrari der Lüfte“ ist ein leichter Privatjet des italienischen Herstellers Piaggio Aero Company. Er vereint mehrere Parameter wie Komfort in der Kabine, Schnelligkeit und Eleganz. Dieser Geschäftsjet ist ein Muss für die private Luftfahrt. In der luxuriösen, raffinierten und leisen Kabine können bis zu 7 Passagiere reisen. Er ist ideal für kurze Strecken und verbindet schnell Städte, die bis zu 2.200 km voneinander entfernt sind. Buchen und ausprobieren!

Preisbeispiele für verschiedene Strecken bei 7 Passagieren:

Von Paris nach St Tropez ab 11.000 € (also ab 1.572 € pro Person)

Von Paris nach genf: ab 10.000 € (also ab 1.429 € pro Person)

Privatjet PIAGGIO AVANTI P180 AEROAFFAIRES
Bildnachweis: Piaggio

Phenom 100

Dieser Privatjet des Flugzeugherstellers Embraer bietet eine recht ähnliche Leistung wie die Citation Mustang. Sie werden übrigens oft verglichen. Der Phenom 100 verfügt über eine luxuriöse Kabine, die von BMW entworfen wurde. Dieser leichte Privatjet befördert 4 Passagiere über kurze Strecken, maximal 2.182 km. Genau wie die Citation Mustang kann sie auf kurzen Pisten landen. Dieser Privatjet ist bei Passagieren der Geschäftsfliegerei aufgrund des Platzangebots und der Helligkeit in der Kabine sehr beliebt. Im Gegensatz zur Mustang verfügt sie über einen nicht zu unterschätzenden Komfort, nämlich eine Toilette.

Preisbeispiele für verschiedene Strecken bei 4 Passagieren:

VonParis nach Genf: ab 12.000 € (also ab 3.000 € pro Person)

VonParis nach Saint-Tropez: ab 12.000 € (also ab 3.000 € pro Person)

Privatjet Embraer phenom 100
Phenom 100 – Bildnachweis: Embraer

Cirrus SR-22

Dieser Privatjet des Flugzeugherstellers Cirrus Aircraft ist ein sehr kleines Modell. Er ist seit 2001 auf dem Markt. Er wird sowohl in der Geschäftsluftfahrt als auch z. B. bei der Luftwaffe eingesetzt. Es können 4 Personen an Bord befördert werden. Da die Kabine kompakt ist, wurde alles daran gelegt, den Passagieren maximalen Komfort während des Fluges zu bieten. Die Sitze in diesem Privatjet sind sogar von der Automobilindustrie inspiriert, um den Passagieren jeden erdenklichen Komfort in dieser kleinen Designerkabine zu bieten. Der Mietpreis für diesen Privatjet liegt bei ca. 900 € pro Flugstunde. Mit einer Reichweite von 1.900 km ist dieser Businessjet absolut ideal für Kurzstreckenverbindungen.

Privatjet CIRRUS SR-22-1
Bildnachweis: Cirrus

Cirrus Vision Jet SF50

Sie gehört zur Kategorie der leichten Privatjets. Die Vision Jet SF 50 ist außerdem sehr kompakt. Sie wurde so konzipiert, dass der gesamte Innenraum der Kabine kosteneffizient und optimal genutzt wird Sie können mit 6 Personen über eine maximale Entfernung von 2.222 km reisen. Dieser Privatjet ist ideal für kurze Strecken und verfügt über eine komfortable und luxuriöse Kabine. Wie alle anderen von Cirrus Aircraft hergestellten Privatjets ist auch dieses Flugzeug mit einem von der FFA zertifizierten Sicherheitssystem ausgestattet. Sie verfügt nämlich über einen großen Fallschirm für den Fall, dass es zu einem ernsthaften Problem kommt. Dies erhöht dann den sehr wichtigen Sicherheitsaspekt des Flugzeugs. Und die Qualität und Effizienz dieses Geschäftsflugzeugs hat sich auch im Jahr 2020 bewährt, da war es der meistverkaufte Privatjet der Welt!

Preisbeispiele für verschiedene Strecken bei 6 Passagieren:

VonGenf nach Lyon: ab 10.000 € (also ab 1.666 € pro Person)

VonParis nach Genf: ab 12.000 € (also ab 2.000 € pro Person)

PRIVATJET VISION JET AEROAFFAIRES
Bildnachweis: Cirrus

Bei AEROAFFAIRES ist unser Team unter +33 (0) 1 44 09 91 82 24 Stunden täglich an 7 Tage pro Woche für Sie da und erstellt innerhalb kürzester Zeit Ihren Online-Kostenvoranschlag. Wir finden für Sie den Geschäftsflug, der Ihren Erwartungen am besten entspricht.