Privatjets und Hubschrauber in London mieten

Vermietung von Privatjets
seit 1991

8.500
verfügbare Fluggeräte

35.000
durchgeführte Flüge

mehr als 100.000
Fluggäste

4,9/5
Kundenzufriedenheit

100 %
CO₂-Kompensation

Allgemeine Beschreibung

Egal, ob Sie für eine Geschäftsreise oder ein Wochenende mit der Familie nach London reisen – am einfachsten und schnellsten gelangen Sie in die britische Hauptstadt, wenn Sie einen Privatjet mieten. Mit AEROAFFAIRES können Sie einen Privatflug nach London zu den günstigsten Konditionen buchen.

Welchen Flughafen sollten Sie für die Landung mit Ihrem Privatjet in London wählen?

Die wichtigsten Flughäfen für private Charterflüge sind London City, Luton, Biggin Hill, Northolt und Farnborough. Heathrow und Gatwick sind die Flughäfen mit der stärksten Auslastung. Sie bieten jedoch nur sehr wenig Zugang für Privatjets und werden deshalb nicht empfohlen. Alternativ bieten sich auch die Flughäfen Stansted, Southend oder Oxford an.

Der Großteil der Flughäfen ist mit dem Hubschrauber vom Londoner Heliport aus erreichbar. Dieser Hubschrauberlandeplatz liegt am rechten Ufer der Themse und hieß früher Battersea. Heute ist er als NetJets London Heliportbekannt und bietet montags bis freitags Flüge von 7:30 bis 19:30 Uhr und am Wochenende und an Feiertagen von 8:00 bis 18:00 Uhr an. Auf kurzen Strecken kann das Anmieten eines Helikopters von Vorteil sein, wenn der Flughafen abgelegen ist, der Verkehr in der Stadt dicht ist oder wenn Sie Flexibilität und Schnelligkeit benötigen.

Londres City, die beste Wahl

Der Flughafen London City im Herzen der Docklands bietet den direktesten Zugang zum Londoner Geschäftsviertel. Er liegt 10 km von der City und 5 km von Canary Wharf entfernt. Mit dem Auto ist er in etwa 10 Minuten und mit dem Hubschrauber in weniger als 5 Minuten erreichbar. Da das Flugaufkommen relativ gering ist, werden Boarding und Landungen schnell abgewickelt und die Fluggäste profitieren von einem erstklassigen Service. Was die Flughafengebühren angeht, ist er jedoch der teuerste Flughafen Londons. Ein Flug kostet im Durchschnitt 2000 Pfund mehr als in Luton oder Biggin Hill. Mit einer einzigen Start- und Landebahn von 1500 Metern Länge kann er Turboprop- und Regionalflugzeuge sowie leichte Privatjets abfertigen. Für Langstrecken-Privatjets und Verkehrsflugzeuge ist er aus Gründen der Lärmbelästigung nicht zugänglich. Flüge sind daher montags bis freitags nur von 6:30 bis 22:30 Uhr, samstags von 6:30 bis 13:00 Uhr und sonntags sowie an Feiertagen von 9:00 bis 22:30 Uhr möglich.

London Luton, der verkehrsreichste Flughafen

London Luton ist der am stärksten frequentierte Flughafen für die Geschäftsluftfahrt in Großbritannien. Er verfügt über drei Terminals für die Businesscharter und bietet als einziger Flughafen einen 24-Stundenbetrieb für alle Arten von Privatjets. Hier können Turboprop-, Regional- und Verkehrsflugzeuge sowie leichte, mittelgroße und Langstrecken-Privatjets landen. Er liegt in der Grafschaft Bedfordshire, 45 Kilometer nördlich von London, und ist in 50 Minuten mit dem Auto oder 20 Minuten mit dem Hubschrauber erreichbar (Festpreis 3700 £ + MwSt.). Er hat eine Start- und Landebahn von 2160 Metern und gilt auch als günstiger und diskreter Flughafen.

London Biggin Hill, der kostengünstigste Flughafen

Der Flughafen London Biggin Hill liegt in der Region Bromley, 30 km südlich von London, und bietet die günstigsten Tarife, vor allem wegen seiner niedrigen Gebühren. Er ist von London aus in 50 Minuten mit dem Auto oder in 15 Minuten mit dem Hubschrauber zu erreichen (Festpreis 2300 £ + MwSt.). Der Flugbetrieb ist wochentags von 6:30 bis 23:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 bis 21:00 Uhr gewährleistet. Aus Gründen der Lärmbelästigung werden jedoch wochentags zwischen 21:00 und 6:30 Uhr und am Wochenende zwischen 20:00 und 9:00 Uhr keine Flüge durchgeführt. Der Flughafen ist ein ehemaliger Stützpunkt der Royal Air Force. Er verfügt über zwei Start- und Landebahnen mit einer Länge von 1802 und 792 Metern und kann Turboprop- und Regionalflugzeuge sowie leichte, mittelgroße und Langstreckenjets abfertigen.

RAF Northolt, der ehemalige Militärstützpunkt

Der 23 Kilometer nördlich von London gelegene Flughafen Northolt ist der älteste Stützpunkt der Royal Air Force. Er ist in 30 Minuten mit dem Auto oder 10 Minuten mit dem Hubschrauber erreichbar. Er ist in erster Linie für den Militärtransport und den der Königsfamilie vorgesehen, aber auch für private Flüge, die ausschließlich tagsüber abgewickelt werden. Die Betriebszeiten sind dementsprechend kürzer (montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr), die Kosten sind jedoch günstig. Er verfügt über eine 1690 m lange Start- und Landebahn, auf der sowohl Turboprop- und Regionalflugzeuge als auch leichte und mittelgroße Privatjets abgefertigt werden können. Derzeit können keine einmotorigen Flugzeuge in Northolt landen. Zu beachten ist auch, dass Haustiere auf diesem Flughafen nicht erlaubt sind.

Farnborough,der eleganteste Flughafen

Farnborough ist ausschließlich dem Geschäftsflugverkehr vorbehalten. Dieser Flughafen zeichnet sich sowohl durch seine moderne Architektur als auch durch die Präsenz einer der größten internationalen Luftfahrtmessen aus, die alle zwei Jahre nur wenige Kilometer vom Flughafen entfernt veranstaltet wird. Der Flughafen liegt in Hampshire, 60 km von London entfernt, und ist in knapp einer Stunde mit dem Auto oder in 18 Minuten mit dem Hubschrauber erreichbar (Festpreis 2995 £ + MwSt. von Montag bis Freitag und 3795 £ + MwSt. an Wochenenden und Feiertagen). Er gilt als der leistungsstärkste Business-Flughafen in Europa. Seine Kosten sind jedoch relativ hoch. Er ist montags bis freitags von 7:00 bis 22:00 Uhr und am Wochenende von 8:00 bis 20:00 Uhr in Betrieb; Nachtflüge sind also nicht möglich. Am Wochenende ist der Flugverkehr eingeschränkt, um die Anwohner vor Lärmbelästigung zu schützen.
Der Flughafen verfügt über eine 2608 m lange Start- und Landebahn, auf der alle Arten von Flugzeugen starten und landen können: Turboprop-Maschinen, leichte, mittelgroße und Langstrecken-Privatjets sowie Regional- und Verkehrsflugzeuge.

London Stansted, weit entfernt, aber zweckmäßig

Der Flughafen Stansted ist einer der am weitesten entfernten Flughäfen. Er liegt 65 km nordöstlich von London und wurde erbaut nach den Plänen von Norman Foster, der auch Architekt wichtiger Londoner Bauwerke ist (z. B. des Rathauses, der Millennium Bridge oder des Dachs des British Museum). Er ist in gut einer Stunde mit dem Auto oder in 25 Minuten mit dem Hubschrauber erreichbar (Festpreis 3500 £ + MwSt.) und ist, abgesehen von einigen Einschränkungen in der Nacht, rund um die Uhr von 23:30 bis 6:00 Uhr in Betrieb. Die Länge der Start- und Landebahn beträgt 3048 Meter. Zugelassen sind Turboprop-Maschinen, leichte, mittelgroße und Langstrecken-Privatjets sowie Regional- und Verkehrsflugzeuge.

London Southend, ein Flughafen in ständiger Entwicklung

Der Flughafen London Southend liegt 70 km östlich von London in der Grafschaft Essex, also etwas mehr als eine Autostunde oder 25 Minuten mit dem Hubschrauber entfernt. Er eignet sich gut für Privatflüge. Heute ist er der viertgrößte Flughafen Londons, gleich nach Stansted, und wurde besonders während der Olympischen Spiele häufig genutzt. Er ist täglich von 4 Uhr morgens bis Mitternacht in geöffnet und verfügt über eine 1856 Meter lange Start- und Landebahn. Dieser Flughafen fertigt nur Turboprop-Maschinen, leichte Privatjets und Regionalflugzeuge ab.

London Oxford, spezialisiert auf Geschäftsflugverkehr

Der Flughafen London Oxford liegt in der Grafschaft Oxfordshire und ist 15 km vom Stadtzentrum Oxfords und 100 km von London entfernt, d. h. etwa 1,5 Stunden mit dem Auto oder 30 Minuten mit dem Hubschrauber. Er ist auf die Geschäftsluftfahrt spezialisiert und beherbergt u. a. ein Luftfahrt-Trainingszentrum, das 2017 zum besten Europas gekürt wurde. Der Flughafen ist leicht zu erreichen und sieben Tage die Woche betriebsbereit, unterliegt jedoch zwischen 22:30 und 6:00 Uhr lärmbedingten Flugbeschränkungen. Er verfügt über Start- und Landebahnen von 760 und 1552 Metern Länge. Dieser Flughafen fertigt nur Turboprop-Maschinen, leichte Privatjets und Regionalflugzeuge ab.

Blackbushe, eine gute Option für kurze Strecken

Der Flughafen Blakbushe liegt in Camberley, 60 km südwestlich von London, etwa eine Autostunde und 15 Minuten mit dem Hubschrauber entfernt. Er ist auch ein ehemaliger Stützpunkt der Royal Air Force. Er bietet einige der schönsten Einrichtungen Großbritanniens für die Privatluftfahrt sowie günstige Tarife für Kurzstreckenflüge. Seine Start- und Landebahn hat eine Länge von 1335 Metern.

London Heathrow, der größte im Vereinigten Königreich

Er liegt 28 Kilometer westlich von London – 40 Minuten mit dem Auto oder 12 Minuten mit dem Hubschrauber – und verzeichnet den größten Passagierverkehr in Europa. Der rund um die Uhr geöffnete Flughafen London Heathrow ist jedoch nur dann für einen Privatjet empfehlenswert, wenn Sie eine Verbindung zu einem Linienflug haben, da die Flughafengebühren hoch sind und es häufig zu Verspätungen kommt.

London Gatwick, einer der kommerziellsten

Der Flughafen London Gatwick liegt 43 km südlich von London, etwa eine Stunde mit dem Auto oder 15 Minuten mit dem Hubschrauber entfernt, und ist ebenfalls für seine beachtliche Größe bekannt. Wie Heathrow liegt der Schwerpunkt hier jedoch auf Linienflügen und nicht auf Privatflügen. Er ist montags bis sonntags von 5:00 bis 23:00 Uhr in Betrieb und hat im Vergleich zu kleineren Flughäfen höhere Kosten.

Fairoaks, der verkannte Geheimtipp

Der Flughafen Fairoaks liegt in der Region Surrey südwestlich von London und ist von der Hauptstadt aus in einer Stunde mit dem Auto oder in 14 Minuten mit dem Hubschrauber zu erreichen. Seine Start- und Landebahn ist 812 Meter lang, was den Zugang für kleinere Flugzeuge einschränkt. Sie werden allerdings die Möglichkeit, direkt am Fuß Ihres Privatjets parken zu können, besonders zu schätzen wissen.

London Cambridge

Der Flughafen befindet sich 3 km östlich von Cambridge. Seine Betriebszeiten sind Montag bis Freitag von 7:00 bis 21:00 Uhr, Samstag von 8:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 8:00 bis 21:00 Uhr. Verlängerungen der Betriebszeiten sind nach vorheriger Reservierung möglich und die Transportgebühren kommen zu den Flugkosten hinzu.


London Ashford Lydd

Dies ist ein sehr kleiner Flughafen in Kent, der für Reisende in den Südosten Englands ideal gelegen ist. Er liegt in der Nähe der Autobahn M20 und hat eine 1505 Meter lange Start- und Landebahn, die sowohl für Linienflüge als auch Privatflüge zugänglich ist. Er ist an sieben Tagen in der Woche von 8:30 bis 19:00 Uhr in Betrieb. Verlängerungen sind auf Anfrage möglich.

Eine Reise mit AEROAFFAIRES bedeutet, dass Sie einem Unternehmen vertrauen, das schon mehr als 95.000 Passagiere auf fast 20.000 Privatflügen begleitet hat.

Unsere Experten sind täglich rund um die Uhr für Sie da, um den Jet zu finden, der Ihren Wünschen am besten entspricht. Ob Flugtaxi, Hubschrauber, Langstrecken-Privatjet oder VIP-Verkehrsflugzeug, AEROAFFAIRES chartert Ihr Flugzeug in weniger als 2 Stunden.

AEROAFFAIRES engagiert sich auch für die Umwelt dank des firmeneigenen SkyCO2-Programms. Mit diesem Programm werden 100 % der CO₂-Emissionen, die bei jedem Geschäftsflug entstehen, durch unterstützende Maßnahmen zur Erhaltung der Wälder in Südamerika ausgeglichen.

Kontaktieren Sie uns 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag unter +33 (0) 1 44 09 91 82 und reservieren Sie Ihren Privatjet.

Praktische Informationen

Wenn Sie in Paris starten, werden Sie am ehesten vom Flughafen Paris Le Bourget abfliegen, dem nach Passagierzahlen größten Flughafen für Geschäftsreisende in Europa, der über zahlreiche Terminals mit erstklassigem VIP-Service verfügt.

Wenn Le Bourget nicht verfügbar ist, gibt es andere Alternativen :

Paris Roissy Charles de Gaulle
Paris Orly
Toussus-le-Noble
Pontoise

Diese Flughäfen sind leicht mit dem Auto zu erreichen, und wenn Sie möchten, auch mit dem Hubschrauber vom Hubschrauberlandeplatz in Paris aus.

 

Sie kommen in London an, der Stadt, die 2017 in Europa am häufigsten von Privatjets angeflogen wurde.

Auf der Karte sehen wir die Flughäfen, die im Umkreis von 100 Kilometern um London für die Geschäftsluftfahrt geöffnet sind; sie sind über die ganze Stadt verteilt.

Von Nord nach Süd sind dies die beliebtesten Flughäfen in London:

Cambridge Airport CBG
Luton Airport LTN
Stansted Airport STN
Oxford Airport OXF
Northolt NHT
Southend SEN
London City Airport LCY
Heathrow LHR
Blackbushe Flughafen BBS
Biggin Hill Flughafen BQH
Farnborough Airport FAB
Gatwick LGW
Lydd LYX
Heathrow LHR
Gatwick LGW

 

Ein wenig Geschichte

Als 1911 der erste Flugplatz in London eröffnet wurde, war die Luftfahrt noch eine rein militärische Angelegenheit, da Linienflugzeuge noch nicht erfunden worden waren. Nach und nach entstanden zahlreiche Flughäfen, die kommerzielle Flüge anboten, und London ist heute eine Weltmetropole, die von mehr als einem Dutzend Flughäfen angeflogen wird, von denen einige ausschließlich der Geschäftsfliegerei gewidmet sind.

Empfehlungen

Bei Ihrer Ankunft empfehlen wir Ihnen, ein Zimmer im Hotel The Ned zu buchen, wo Sie in einem der neun Restaurants köstliche Speisen genießen können und Zugang zu einem Rooftop mit Pool haben, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Hauptstadt London haben.

Während Ihres Aufenthalts können Sie das London Eye besichtigen, ein 135 Meter hohes Riesenrad über der Themse, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung haben.

Um Ihre Party zu genießen oder einen Ihrer Kunden einzuladen, empfehlen wir Ihnen, einen Tisch im Restaurant La table de Marcus zu reservieren und eine Gourmetküche zu probieren, die britisches und französisches Know-how und hervorragende Qualität vereint.

Preisbeispiel

Möchten Sie mehr über die Kosten für einen Flug von Paris nach London erfahren?

Die Strecken Paris – London und London – Paris gehören zu den beliebtesten Strecken für Geschäftsreisende in Europa. Da die Strecke relativ kurz ist, können Sie einen Jet Ihrer Wahl chartern.

Sie fragen sich, wie viel ein Flug von Paris nach London im Privatjet kostet? Sie haben drei Hauptoptionen:

Mit einem leichten Privatjet oder Taxiflugzeug wie der Phenom 100 fliegen.
4-Sitzer
Preis ab 4300€ für einen einfachen Flug und ab 7000€ für einen Hin- und Rückflug.
Mit einem mittelgroßen Privatjet, z. B. Phenom 300 oder Citation XLS, fliegen.
6-8 Sitzplätze
Preis ab 4500€ für einen einfachen Flug.
Mit einem Langstrecken-Privatjet abfliegen, z. B. Falcon 2000.
10-13 Sitzplätze
Preis ab 15500€ für einen einfachen Flug

Karte

Ähnliche Reiseziele